Maike Gückel: „Feuerwehren leistungsfähig“ – Feuerwehrbedarfsplan beschlossen

 
 

In der Sitzung des Holler Gemeinderates am 25. Juni 2019 wurde der Feuerwehrbedarfsplan beschlossen. Er ist das Ergebnis einer Initiative, die die SPD-Fraktion im Holler Gemeinderat 2017 in den Rat eingebracht hatte. „Das wichtigste Ergebnis der Arbeit am Feuerwehrbedarfsplan ist, dass unsere Wehren leistungs- und einsatzfähig sind“, so Maike Gückel, Vorsitzende der SPD-Fraktion im Holler Gemeinderat. „Unsere Wehren können jederzeit retten und helfen.“

 

Der Feuerwehrbedarfsplan enthält neben einem definierten Schutzziel auch ein Soll-Konzept, mit dem die Bereiche Standorte, Personal und Einsatzfahrzeuge begutachtet werden. Gleichzeitig werden mit dem Plan Empfehlungen ausgesprochen, was bei den vorgenannten Bereichen kurz-, mittel- und langfristig verändert und entwickelt werden sollte.

„Die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden setzen sich in vielfältiger Weise für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ein“, betont Maike Gückel. „Wir wissen um das große Engagement, den ehrenamtlichen Einsatz und die hohe Qualität der Arbeit unserer Wehren.“

Das Instrument eines Feuerwehrbedarfsplanes wird in vielen Kommunen mit Erfolg eingesetzt. „Der nun vorliegende Feuerwehrbedarfsplan ist ein unterstützendes Instrument, um die Feuerwehren in unserer Gemeinde auch in Zukunft gut aufzustellen, denn mit seiner Hilfe können Bedarfe bestimmt und planbar gemacht werden und somit ist eine solide Realisierung möglich“, so Maike Gückel weiter. Gleichzeitig betont sie, dass nicht alle Wünsche und formulierten Vorschläge zu realisieren seien. Auch sei der Feuerbedarfsplan Entwicklungen unterworfen und müsse in längeren, aber dennoch regelmäßigen Abständen überprüft und aktualisiert werden. „Aber es gilt, dass unsere Feuerwehren einen zentralen Stellenwert in unserer Gemeinde haben“, unterstreicht Maike Gückel. „Wir werden auch zukünftig dafür sorgen, dass sie gut ausgestattet sind um leistungs- und einsatzfähig in ihre Einsätze für unsere Bürgerinnen und Bürger zu gehen.“

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Blühpflanzenprogramm gefordert
 

Blühpflanzenprogramm gefordert
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Ortsverein Hameln
 

Abteilung Mardorf-Schneeren boßelt
 

Abteilung Mardorf-Schneeren boßelt
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Neustadt a. Rbge.
 

Europa hat die Wahl
 

Europa hat die Wahl
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Neustadt a. Rbge.
 
 

Kreisausschusssitzung
15:00 Uhr

Kreisausschusssitzung
15:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Sabine Tippelt
 

Sitzung des Unterbezirksvorstandes
18:30 Uhr, 31137 Hildesheim/Himmelsthür

Sitzung des Unterbezirksvorstandes
18:30 Uhr, 31137 Hildesheim/Himmelsthür
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Hildesheim
 

Menschen aus Mahlerten im Gespräch mit Hermann Hartmann und Besuchern
19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Mahlerten

Menschen aus Mahlerten im Gespräch mit Hermann Hartmann und Besuchern
19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Mahlerten
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Gemeindeverband Nordstemmen