Spannende Szenen, die Suche nach Verbrechern, heimliche Liebesgeschichten - Susanne Gantert entführt Zuhörerinnen und Zuhörer erneut ins 16. Jahrhundert

 
 

Am 22. November 2019 fand im Café Engelke eine weitere Lesung statt, zu der der SPD-Gemeindeverband Holle eingeladen hatte. Als Autorin konnte erneut Susanne Gantert begrüßt werden, die im April 2018 bereits einmal mit einer Lesung aus ihren Büchern "Das Fürstenlied" und „Der Mädchenreigen“ die Zuhörerinnen und Zuhörer in das Braunschweiger Land am Ende des 16. Jahrhundert entführt hatte. Nun stellte sie den dritten Band „Aberglaube und Geschäfte“ vor.

 
 

Wie die beiden Vorgängerromane „Das Fürstenlied“ und „Der Mädchenreigen“ spielt auch „Aberglaube und Geschäfte“ in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts im Braunschweiger Land und damit in direkter Nachbarschaft zur heutigen Gemeinde Holle. Leichenfunde in den Wäldern in der Umgebung Wolfenbüttels und im Erzbergwerkwerk Rammelsberg stören die Ruhe, die sich Herzog Julius für ein wichtiges theologisches Kolloquium und den Abschluss eines Handelsabkommens wünscht. Hauptperson und Ermittler ist auch dieses Mal der Wolfenbütteler Jurist Konrad von Velten, der sich um die Aufklärung von Verbrechen bemüht.

Das Publikum folgte gespannt den Auszügen aus den Büchern. Wie bei der ersten Lesung im April 2018 auch, las Susanne Gantert jedoch nicht nur aus ihren Büchern. Sie erläuterte auch erneut die historischen Entwicklungen und Zusammenhänge im 16. Jahrhundert und machte damit regionale Geschichte lebendig

 
 

„Spannende Szenen, die Suche nach Verbrechern, heimliche Liebesgeschichten und die regionale Nähe des Handlungsortes boten uns eine spannende Krimi-Lesung“, so Maike Gückel, stellv. Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes Holle. „Es war ein gelungener Abend. Herzlichen Dank an Frau Gantert, für die Teilnahme und Bereitschaft zu dieser Lesung.“

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Marie Juchacz - wir erinnern
 

Marie Juchacz - wir erinnern
Dieser Link führt zum Webauftritt
ASF Bezirk Hannover.
 
Foto: Marie-Juchacz-Treff Bassum
Marie Juchacz - wir erinnern
 

Marie Juchacz - wir erinnern
Dieser Link führt zum Webauftritt
Die SPD in Bassum
 

100 Jahre SPD Buchholz

100 Jahre SPD Buchholz
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Landkreis Harburg
 
 

Jahreshauptversammlung
19:00 Uhr, Diepholz

Jahreshauptversammlung
19:00 Uhr, Diepholz
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Diepholz
 

Fraktionssitzung
Gymnastikhalle Kemme

Fraktionssitzung
Gymnastikhalle Kemme
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Schellerter Börde
 

Mitgliederversammlung: neuer Termin 28.02.2019

Mitgliederversammlung: neuer Termin 28.02.2019
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Burgdorf