Zum Inhalt springen

SPD-Gemeindeverband Holle

Wir in Holle

1. November 2018: Holler SPD-Fraktion besucht den Gleitz-Verlag

„Es gab in den ganzen Jahren unseres Verlages zwei Besuche einer Ratsfraktion in unseren Räumen“, so Karl-Heinz Gleitz zu Beginn des Besuches. „Und beide Male war es die SPD-Fraktion im Holler Gemeinderat, die uns besuchte und sich unseren Verlag vorstellen ließ.“ Der erneute Besuch kam nun zustande, weil sich die SPD-Gemeinderatsfraktion in veränderter personeller Zusammensetzung den Verlag erneut vorstellen lassen wollte.

Maike Gückel, Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, bedankte sich für die Möglichkeit, den Verlag zu besuchen, und hebt dabei die Bedeutung des Verlages hervor. Der Gleitz-Verlag gebe mit den Holler Nachrichten das Mitteilungsblatt unserer Gemeinde heraus. „Aber es ist nicht nur ein Mitteilungsblatt“, unterstreicht Maike Gückel. „Es ist für die Holler Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Informationsquelle über die Aktivitäten der Vereine und Verbände in unserer Gemeinde.“ Mit Blick auf die weiteren Gemeindeblätter äußerte sie die Einschätzung, dass das sicherlich auch in anderen Gemeinden der Fall sei.

Karl-Heinz Gleitz, Inhaber und Geschäftsführer des Verlages, und Oliver Kroll, Technik- und Produktionsleitung und Eventmanagement, stellten die Entwicklung des Verlages ausführlich vor. Dieser gebe mittlerweile 13 Zeitungen in Gemeinden der Landkreise Hildesheim, Peine und Wolfenbüttel heraus, die an alle Haushalte der jeweiligen Gemeinde verteilt werden. Außerdem sei das Portfolio des Verlages in den letzten Jahren erweitert worden. „Kulturelle und sportliche Events und der Layout- und Druckservice sind als neue Geschäftsfelder hinzugekommen und stellen wichtige Säulen unserer Verlagsaktivitäten dar“, betont Karl-Heinz Gleitz.

Sven Wieduwilt, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Holle und Mitglied des Kreistages, hob an dieser Stelle die Zusammenarbeit mit dem Verlag hervor. „Wir nutzen als SPD die Möglichkeiten des Layout- und Druckservices und sind sehr zufrieden. Eine zuverlässige Zusammenarbeit, verbunden mit guter Beratung und kreativen Impulsen.“

Zum Abschluss des Besuches unterstreicht Karl-Heinz Gleitz noch einmal die Grundphilosophie des Verlages. „Wir verstehen uns als Partner für die Kommunen, die Vereine und Verbände und die Bürgerinnen und Bürger. Und wir freuen uns, dass unsere Arbeit das Interesse der Holler SPD-Fraktion findet.“

Vorherige Meldung: Ambitionierte CO2 Flottengrenzwerte sichern Arbeitsplätze Kritik an Bundesumweltministerin Schulze unangemessen

Nächste Meldung: Spannende Szenen, die Suche nach Verbrechern, heimliche Liebesgeschichten - Susanne Gantert entführt Zuhörerinnen und Zuhörer erneut ins 16. Jahrhundert

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.