Zum Inhalt springen
Veranstaltung Hochwasser Foto: SPD Ortsverein Gemeinde Holle

17. Februar 2020: Veranstaltung „Hochwasserschutz in unserer Region“ mit Minister Olaf Lies

Maike Gückel: „Hochwasserschutz bleibt zentrale Herausforderung“
- Veranstaltung „Hochwasserschutz in unserer Region“ zusammen mit Minister Olaf Lies

2007, 2012 und zuletzt zweimal in 2017 war die Gemeinde Holle von schweren Hochwassersituationen und Starkregenereignissen betroffen. Die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Holle hatte daher für den 17. Februar 2020 zu einem Dialoggespräch zum „Hochwasserschutz in unserer Region“ eingeladen. Mit dabei waren Vertreterinnen und Vertreter der Holler Kommunalpolitik, der Kreisverwaltung, der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren sowie die Bürgerinitiative Hochwasserschutz. Auf Einladung von Maike Gückel, Vorsitzende der SPD-Fraktion im Holler Gemeinderat, nahm Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, an der Veranstaltung teil. In guter und konstruktiver Atmosphäre wurden Fragen des Hochwasserschutzes in der Gemeinde Holle und der Region erörtert.

Maike Gückel Foto: SPD Ortsverein Gemeinde Holle

„Hochwasserkrisen haben die letzten Jahre in unserer Gemeinde geprägt“, so Maike Gückel. „Wir wissen, dass Hochwasserschutz zentrale Herausforderung für unsere Gemeinde ist und auch zukünftig bleiben muss.“ Ziel müsse sein, vorbeugenden Hochwasserschutz zu gestalten und zukünftige Hochwassergefährdungen einzudämmen. „Die letzten Jahre und die zunehmenden Folgen des Klimawandels zeigen, dass wir immer wieder mit Hochwassersituationen und Starkregenereignissen rechnen müssen“, unterstrich Maike Gückel. „Unsere Aufgabe ist es, uns hierauf einzustellen und dazu beizutragen, zusammen mit Landkreis Hildesheim und dem Land Niedersachsen den Bürgerinnen und Bürgern möglichst viel Unterstützung und Sicherheit zu geben.“ Für die SPD in der Gemeinde Holle bleibe dieses Thema auf der Tagesordnung. Gleichzeitig machte Maike Gückel deutlich, dass die Gemeinde die Aufgabe des Hochwasserschutzes und der Klimafolgenanpassung nicht alleine tragen könne. „Wir haben uns dieser Aufgabe in der Vergangenheit gestellt und wir werden das auch in Zukunft tun“, betonte Maike Gückel. „Da wo es möglich ist, ergreifen wir die Initiative und setzen Ideen um.“ Bei größeren Vorhaben bedürfe es aber der Unterstützung durch den Landkreis Hildesheim und das Land Niedersachsen.

Minister Olaf Lies Foto: SPD Ortsverein Gemeinde Holle

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, griff in seinem Impuls den Ball auf. Er bedankte ich für die Einladung und begrüßte die Initiative zu dieser Veranstaltung in Form eines Dialoggespräches. „Es ist wichtig, vor Ort alle Akteure beim Thema Hochwasserschutz zusammen zu haben, um gemeinsam Herausforderungen zu definieren, Ideen zu entwickeln und diese gemeinsam umzusetzen“, so Olaf Lies. Er wisse um die Bedeutung der Unterstützung durch das Land Niedersachsen und wies auf Unterstützung in der jüngeren Vergangenheit, aber auch aktuelle Schritte hin. „Wir haben gemeinsam den Heersumer Deich errichtet, der einen wichtigen Schutz für eine Ortschaft in eurer Gemeinde darstellt“, betont Olaf Lies. „Und wir haben nach den Hochwassersituationen 2017 nicht nur finanzielle Unterstützung für betroffene Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt, sondern auch den Weg zu Hochwasserschutzkooperationen zwischen den Landkreisen hier in der Region angebahnt und finanziell unterstützt.“ Hochwasserschutz mache nicht an Landkreisgrenzen halt. Es bedürfe abgestimmter Maßnahmen. „Wassermengenmanagement ist das zentrale Thema der nächsten Jahre“, so Olaf Lies.

Vorherige Meldung: Vergünstigungen mit der Ehrenamtskarte auch in Holle

Nächste Meldung: "Wunderland am Wegesrand"

Alle Meldungen

Neuer Kommentar