Zum Inhalt springen

SPD-Gemeindeverband Holle

Wir in Holle

In diesem Landkreis war der Bereich der heutigen Gemeinde Holle das „Armenhaus“. Die finanziellen Möglichkeiten waren äußerst begrenzt. Die Gemeindeentwicklungsperspektiven sahen seinerzeit für den gesamten Bereich eine Einwohnerentwicklung auf gut 5.000 Einwohner voraus. Die Ausgangslage war damit für unsere Gemeinde nicht die beste.

Nach dem Zusammenschluss der Ortschaften zur Gemeinde Holle wurden die gemeindlichen Finanzen konsolidiert und saniert. Heute zählt die Gemeinde Holle zu den Gemeinden im Landkreis Hildesheim mit der geringsten Pro-Kopf-Verschuldung und unterschnittlichen Steuer- und Abgabesätzen. Es wurden erfolgreich Betriebe in Holle gehalten bzw. angesiedelt, die zum einen Arbeitsplätze vor Ort geschaffen haben, zum anderen aber natürlich auch zum Steueraufkommen beigetragen haben. Die Grundschule konnte in der Ortschaft Holle konzentriert an einem Ort untergebracht werden. Die freiwerdenden Grundschulen in den anderen Dörfern wurden zum Teil zur Einrichtung von Kindergärten unter der Überschrift „kurze Wege für kurze Beine“ weiter genutzt. Eine solche Einrichtung hätte sich die ein oder andere selbstständige Gemeinde, wäre es nicht zu einer Gemeindereform gekommen, bestimmt nicht leisten können. Aber auch unsere Feuerwehren konnten mit der verbesserten Finanzkraft den jeweiligen Anforderungen entsprechend ausgestattet werden. Auch wäre die Verwaltung bei den heutigen Anforderungen in selbstständigen kleinen Einheiten nicht mehr darstellbar.

Ganz besonders wurden die zum Teil schon vor Gründung der Gemeinde Holle „auf den Weg“ gebrachten Bebauungspläne umgesetzt und die Bevölkerungsprognosen von Anfang der 70er Jahre in ihr Gegenteil, nämlich in eine wachsende Einwohnerzahl unserer Gemeinde, verändert. So konnte die Gemeinde Holle bis Anfang dieses Jahrzehnts stetig steigende Bevölkerungszahlen ausweisen. Erst neuerdings bricht der „demographische Wandel“ auch auf unsere Gemeinde herein. Wie alle Untersuchungen zeigen, findet diese Entwicklung in Holle, im Gegensatz zu den meisten übrigen Städten, Gemeinden und Samtgemeinden aus dem Landkreis Hildesheim, jedoch in einem wesentlich langsameren Tempo statt.

Aber auch heute so selbstverständlich erscheinende Infrastrukturmaßnahmen und Maßnahmen unserer örtlichen Daseinsvorsorge – und hierzu gehört beispielsweise die Wasserver-, Schmutz- und Regenwasserentsorgung - wurden in der einen oder anderen Ortschaft erst nach Gründung der Gemeinde Holle geschaffen. Die Entwicklung unserer Gemeinde in den zurückliegenden 40 Jahren zeigt, dass die Gemeindereform von 1974 für den Bereich unserer Gemeinde und unserer Region ein positiver, wichtiger und erfolgreicher Schritt war und in seinen Auswirkungen nach wie vor ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.