Zum Inhalt springen

Am 25. März 2019 fand die Mitgliederversammlung des SPD-Gemeindeverbandes Holle statt. Auf der Tagesordnung standen die Neuwahl des Vorstandes, eine Debatte zur Lage der SPD und Jubilarehrungen. Als Gast nahm Dr. Alexander Saipa, Generalsekretär der niedersächsischen SPD, teil. „Es war eine sehr konstruktive und inhaltliche geprägte Mitgliederversammlung“, bilanziert Sven Wieduwilt, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Holle, erfreut. „Die SPD in unserer Gemeinde bleibt gut aufgestellt.“

Bei der Wahl des Vorstandes wurden Sven Wieduwilt als Vorsitzender, Maike Gückel als stellvertretende Vorsitzende und Ute Witteczek als Kassiererin ebenso in ihren Ämtern bestätigt, wie Horst-Günther Bode als Internetbeauftragter und Christoph Hienle als Pressewart.

Neu in den Vorstand wurden Simone Flohr als stellvertretende Vorsitzende und Jakob Jäckle als neuer Schriftführer gewählt.

Dann gab Dr. Alexander Saipa einen Impuls zur Lage und zu den Aufgaben und Herausforderungen der SPD. Bereits vorher präsentierten Ute Witteczek und Horst-Günther Bode die Ergebnisse der Mitgliederdiskussionen der vergangenen Monate. „Es waren spannende Diskussionen und wir freuen uns, dass unser Gemeindeverband diesen Prozess gestartet hat und nun ein Ergebnis vorlegen kann“, so Ute Witteczek und Horst-Günther Bode einhellig.

Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Jubilarehrung: Christian Macke wurde für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Renata Meyer und Harald Müller für 50jährige Mitgliedschaft. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Heinrich Meyer, früherer Gemeindedirektor der Gemeinde Holle und frühere Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, ausgezeichnet. "Vielen Dank für eure Mitgliedschaft, euer Engagement und die Treue zur SPD", so Sven Wieduwilt.

Maike Gückel ging als Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion zusammen mit Bürgermeister Klaus Huchthausen auf aktuelle Themen der Gemeindepolitik ein. Sie zieht dabei eine positive Bilanz. „Unsere Gemeinde ist gut aufgestellt und wir stellen uns aktiv den Herausforderungen“, so Maike Gückel. „Insbesondere der Bereich der frühkindlichen Bildung zeigt, dass wir am Puls der Zeit sind, versuchen den Interessen der Eltern gerecht zu werden und dabei immer die Ansprüche der Kleinsten im Blick haben.“

Als letzten Tagesordnungspunkt wurden noch die Anträge zum Thema Vorziehen der Evaluation der Pflegekammer und Umstellung der Papierqualität sowohl mit Blick auf die Gemeinde Holle als auch mit Blick auf die Gliederungen und Büros der SPD mit deutlichen Mehrheiten auf den Weg gebracht.

.