Zum Inhalt springen
20141204 190818 Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle
Bürgermeister K. Huchthausen, K. Schütz, I. Weber

4. Dezember 2014: DANKE, Klaus Schütz

Schlagwörter
Nach über 40 Jahren kommunalpolitischem Engagements hat Klaus Schütz sein Rats- und Ortsratsmandat niedergelegt. Er gehörte dem Rat der Gemeinde Holle von 1974 bis 1996 und von 2001 bis November 2014 an. Seit 2005 war er Ratsvorsitzender. Außerdem war er seit 1976 Mitglied im Ortsrat Derneburg und seit 2006 Ortsbürgermeister in Derneburg. Der Vorstand des SPD-Gemeindeverbandes Holle und die SPD-Gemeinderatsfraktion dankten Klaus Schütz für sein langjähriges Engagement und seine Aktivitäten.
20141204 191006 Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle

"Klaus Schütz kann man als kommunalpolitisches Urgestein bezeichnen", so Bernd Leifholz, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Holle. "Wir danken ihm für sein seit 1971 ununterbrochenes Engagement für unsere Gemeinde."

Klaus Schütz begann sein kommunalpolitisches Engagement in der damals noch eigenständigen Gemeinde Holle und gehörte von 1971 bis 1974 dem dortigen Rat und parallel dem Rat der Samtgemeinde Wohldenberg an.

Zum 1. März 1974 wurde die heutige Einheitsgemeinde Holle gebildet. Diese fasste die bis dahin eigenständigen Gemeinden Derneburg, Grasdorf, Hackenstedt, Heersum, Henneckenrode, Holle, Luttrum, Sillium, Söder und Sottrum zur Einheitsgemeinde zusammen. Am 9. Juni 1974 fand die erste Wahl zum Rat der neu gebildeten Gemeinde statt. Von 1974 bis 1996 und von 2001 bis November 2014 gehört Klaus Schütz dem Rat der Gemeinde Holle an. Seit 2005 übte er die Funktion des Ratsvorsitzenden aus. Darüber hinaus gehörte Klaus Schütz von 1976 an dem Ortsrat Derneburg an und war seit 2006 Ortsbürgermeister in Derneburg.

20141204 191158 Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle

Bereits in der Sitzung des Derneburger Ortsrates am 10. November 2014 würdigte Klaus Huchthausen, Bürgermeister der Gemeinde Holle, die Verdienste und die Arbeit von Klaus Schütz. "Er hat einen Blick für das Machbare und schießt nie über das Ziel hinaus", betonte Klaus Huchthausen.

Anlässlich der Sitzung des Holler Gemeinderates und dem Ausscheiden von Klaus Schütz am 4. Dezember 2014 unterstrich Rainer Geweke, Vorsitzender der Ratsfraktion, noch einmal dessen langjähriges Engagement: „Klaus Schütz hat die Entwicklung unserer heutigen Gemeinde als Ratsmitglied miterlebt und mitgestaltet - von den Anfängen der Samtgemeinde Wohldenberg bis heute. Ein tolle politische Bilanz. Herzlichen Dank dafür!“

Vorherige Meldung: Jedes Licht ist eine Stimme für ein Kind

Nächste Meldung: Gemeinderat für Erhalt der Kinder- und Jugendhilfe Henneckenrode

Alle Meldungen