Zum Inhalt springen

25. April 2022: Info Ukraine-Hilfe Holle

seit mehreren Wochen herrscht in der Ukraine Krieg. In den Medien sehen wir Bilder von Zerstörung, Tod und Vertreibung.

Bereits im März haben Privatpersonen aus unserer Gemeinde Geflüchteten eine Unterkunft zur Verfügung gestellt.

Zufällig gerade leerstehende Wohnungen, Häuser oder Gästezimmer wurden hergerichtet und bieten nun ukrainischen Gästen (oft Frauen mit ihren Kindern) ein neues zu Hause.

Die Gastfamilien helfen wenn möglich bei allen wichtigen Dingen wie z.B. bei Behördengängen, Schulanmeldungen, Termine bei Ärzten,

Erläuterungen des ÖPNV etc. Die Kommunikation findet oft mit Hilfe von Übersetzer-Apps statt, einige Erwachsene und die meisten Jugendlichen sprechen sehr gut Englisch.

Koordinatorin der Ukraine-Hilfe in unserer Gemeinde ist Andrea Müller. Sie steht bei Fragen und Anregungen zur Verfügung und lädt zudem das DRK, Vertreter der Kirchen sowie die Fraktionsvorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen zu regelmäßigen Austauschtreffen ein.

Wenn ihr helfen möchtet, dann meldet Euch bitte direkt bei Andrea Müller unter

Tel.: 05062/9084-23 oder per E-Mail: mueller@holle.de.

Zudem wurde ein Spendenkonto eingerichtet:

Spendenkonto des DRK DE07 2595 0130 0072 0477 03 - Stichwort Ukrainehilfe Holle

Weitere verschiedene Angebote stehen den Geflüchteten zur Verfügung:

  •  Das DRK öffnet jeden Dienstag und nach Vereinbarung seine wirklich sehr gut sortierte Kleiderkammer am Bahnhof.
  •  Ehrenamtliche bieten an 3 Tagen in der Woche einen Deutschkurs im DGH Derneburg an.
  •  Bis Ende April dürfen Ukrainer/innen die Busse des RVHI kostenlos nutzen, als Ticket reicht der ukrainische Ausweis.
  •  Bis auf Weiteres können auch die erixx-Züge kostenlos genutzt werden.

Auf diesem Weg möchten wir allen ehrenamtlichen Helfern einen großen Dank aussprechen!!

Vorherige Meldung: SPD-Gemeinderatsfraktion kritisiert Haushaltsplanung für 2022: keine realistische Grundlage!

Nächste Meldung: UB-Vertreterinnenversammlung

Alle Meldungen