Zum Inhalt springen
Img 3103 Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle

13. Februar 2016: Benefiz-Veranstaltung des SPD-Gemeindeverbandes Holle unterstützt Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde

Am 12. Februar 2016 fand die traditionelle Veranstaltung „Wir kochen. Sie essen. Gemeinsam helfen.“ des SPD-Gemeindeverbandes Holle im Glashaus in Derneburg statt. Der Erlös geht in diesem Jahr an den Arbeitskreis Flüchtlinge in der Gemeinde Holle zur Unterstützung seiner Arbeit. Als Gast nahm Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, an der Veranstaltung teil. „Ein gelungener Abend“, freute sich Sven Wieduwilt, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Holle.
Img 5850 Auswahl Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle
Yasmin Fahimi, Sven Wieduwilt

70 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung des SPD-Gemeindeverbandes Holle zum Benefizabend gefolgt. Ein großer Erfolg und ein schöner und gelungener Abend, so Sven Wieduwilt. „Ich freue mich, dass erneut so viele unserer Einladung gefolgt sind.“ In seiner Begrüßung wies er auf den Zweck der Veranstaltung hin. „Wir wollen mit dem Erlös die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Holle unterstützen.“

Der Erlös kommt dieses Jahr dem Arbeitskreis Flüchtlinge in der Gemeinde Holle zu, um die Anschaffung von Lehrmaterial, die Erstattung von Auslagen der Ehrenamtlichen und die Ausstattung von Räumlichkeiten für den Sprachunterricht zu unterstützen. Sven Wieduwilt ging in seiner Begrüßung auch auf die aktuelle Debatte ein. „Viele der Flüchtlinge werden bei uns bleiben, werden unsere Nachbarn sein“, unterstrich Wieduwilt. „Deshalb finde ich es wichtig, in der aktuellen politischen Diskussion viel stärker über Fragen der Integration und damit über Bildung, Ausbildung und Arbeit zu reden.“ Er freue sich, auch vor diesem Hintergrund Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, begrüßen zu können.

Inka Uthe, Mitglied des Gemeinderates und Ortsbürgermeisterin in Holle, stellte im Anschluss die Arbeit des Arbeitskreises Flüchtlinge vor. Sie wies in diesem Zusammenhang auch auf die Herausforderungen hin, die mit der Arbeit verbunden sind. „Wo kaufe ich ein? Wie komme ich von einem Ort zum anderen? Und natürlich die Verständigung und das Lernen der deutschen Sprache, all das sind Fragen und Probleme, bei denen wir den Flüchtlingen helfen wollen“, so Inka Uthe. „Wir haben schon viele Helferinnen und Helfer. Aber die Aufgaben sind so groß und vielfältig, dass wir uns über noch mehr Unterstützung und Mitarbeit freuen würden.“

Img 5841 Auswahl Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle
Yasmin Fahimi

Yasmin Fahimi nutzte ihre Rede, um die nationalen aber auch internationalen Herausforderungen der Flüchtlingspolitik zu skizzieren. Sie stellte dabei die Maßnahmen dar, die seitens des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in den vergangenen Wochen und Monaten getroffen wurden. Außerdem wies sie auf die Planungen des Ministeriums hin, ein Integrationsförderungsgesetz auf den Weg zu bringen, um den Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt im Zusammenhang mit dem Flüchtlingszuzug gerecht zu werden.

Nach ihrer Rede sorgte Yasmin Fahimi für eine Premiere in der Veranstaltungsreihe. Sie schnappte sich eine Schürze und unterstützte das Team der Holler SPD beim Servieren. „Umso besser komme ich mit den Gästen ins Gespräch“, so Yasmin Fahimi, die mit sichtlich viel Spaß und Engagement dabei war und auch im Anschluss an das Essen für verschiedene politische Gespräche den Gästen zur Verfügung stand.

Einen weiteren Erfolg zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit brachte der Abend: Frau Edith Ihlow kündigte im Namen der Firma Ihlow Stanz- und Kunststofftechnik GmbH eine Spende in Höhe von 500 Euro an.

Vorherige Meldung: SPD Holle berät Flüchtlingssituation

Nächste Meldung: Aufstellung der Kandidaten und Ehrung von Dieter Lehmann

Alle Meldungen