Zum Inhalt springen
Radweg Grasdorf Holle Foto: SPD OV Gemeinde Holle

24. Januar 2021: Fuß- und Radweg von Grasdorf nach Holle in der Planung

Radweg Grasdorf Holle Foto: SPD OV Gemeinde Holle

Fährt man mit dem Fahrrad auf dem Radweg von Grasdorf nach Holle, steht man nach der Innerstenbrücke ziemlich bald vor einem Schild, dass besagt, dass dieser Radweg hierendet. Ab da beginnt die Fahrt auf der L493. Immer wieder mit einem LKW oder einem landwirtschaftlichen Gefährt im Nacken und der Hoffnung, dass doch bitte alle motorisierten Verkehrsteilnehmer beim Überholen genug Abstand halten. Durch die Sperrung der Straße Am Rolande wegen der Baustelle an der Autobahnbrücke, die sonst ein relativ sicherer Weg mit dem Fahrrad zum Bahnhof war und aufgrund der Bauarbeiten auf der Wöhler Talbrücke und der immer wieder stattfindenden Sperrungen der A7, hat sich die Situation besonders zugespitzt. „Seit Jahren fordert die SPD einen Radweg zwischen Grasdorf und Holle. Da es sich aber um eine Landesstraße handelt, bestand nur die Möglichkeit, immer wieder unseren dringlichen Wunsch über unseren Landtagsabgeordneten Markus Brinkmann nach Hannover zu senden.“, so Maike Gückel, Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat und Bürgermeisterkandidatin. Wichtige Unterstützung kam hierbei auch von der vor Jahren durchgeführten und sehr erfolgreichen Unterschriftenaktion Grasdorfer und Holler Bürger/innen.Die Bemühungen haben sich nun endlich gelohnt. Seitens der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird der Radweg zwischen den beiden Ortschaften nun geplant. Im Zuge der Vorplanungen werden derzeit die Träger öffentlicher Belange angehört. Vom Vorhabenträger ist geplant, zu Beginn des Jahres 2021 einen Vorentwurf zur Genehmigung vorzulegen und das Planfeststellungsverfahren zu beginnen.Geplant ist hierbei eine direkte Verlängerung des Radweges ohne Straßenquerung bis zum Neubaugebiet Holle Nord. Eine besondere Herausforderung wird hierbei die Querungdes Bahnübergangs und die Autobahnbrücke. Da im Rahmen des Autobahnausbaus auch die Brücke erneuert wird, wird es spätestens dann einen richtigen Weg unter der Brücke geben.Wann genau mit dem Bau des Radweges begonnen wird, steht leider immer noch nicht fest, aber so Simone Flohr, Vorsitzende das Ortsvereins Gemeinde Holle: „Wichtig ist, dass die Gelder bewilligt sind, die Planung läuft und wir uns auf der Zielgeraden befinden.“Wie sich die Situation für Fahrradfahrer/innen am Bahnhof darstellt und wo wir dringenden Handlungsbedarf sehen, können sie sich auf unserer Homepage www.spd-holle.de anschauen.

Vorherige Meldung: Klares Signal für Bernd Westphal und Bernd Lynack

Nächste Meldung: Maike Gückel besucht Ortschaften - Direkter Austausch wichtig

Alle Meldungen