Zum Inhalt springen
Spaziergang 2021 1 Foto: SPD Holle

25. Januar 2021: Maike Gückel besucht Ortschaften - Direkter Austausch wichtig

Zum Start in das Jahr 2021 hat Maike Gückel begonnen die Ortschaften der Gemeinde Holle zu besuchen.

Für die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Holler Gemeinderat, die bei der Kommunalwahl im September 2021 als Bürgermeisterin kandidiert, eine gute Gelegenheit persönliche Eindrücke zu gewinnen. „Wir haben in den letzten Jahren viel für unsere Ortschaften auf den Weg gebracht, weitere Projekte sind in der Umsetzung, andere auf unserer Agenda“, so Maike Gückel. „Es ist mir wichtig, in den Ortschaften einen Eindruck von den Entwicklungen zu bekommen und im direkten Austausch zu erfahren, wo Aufgaben und Herausforderungen liegen.“

Luttrum, Holle, Sottrum, Hackenstedt, Heersum und Derneburg waren die ersten Stationen der Besuchsreihe. Auf der Liste der Besuchspunkte standen die Dorfgemeinschaftshäuser, Feuerwehrhäuser, die Kindergärten, der Derneburger Bahnhof sowie andere, für die Ortschaften wichtige Plätze und Vorhaben.

Dunja Schroweg, Ortsbürgermeisterin in Derneburg, freut sich über die Initiative von Maike Gückel. „Es ist ein gutes Zeichen, dass Maike Gückel den Kontakt zu den Ortschaften hält“, betont Dunja Schroweg. Die Gemeinde lebe von ihren Dörfern, der dortigen Entwicklung und dem Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger. In Derneburg gebe es mit dem sanierten Dorfgemeinschaftshaus, der laufenden Sanierung des Glashauses, der dortigen Parkplatzsituation, der Entwicklung der Derneburger Teiche auch unter touristischen Gesichtspunkten sowie des Laves-Kulturpfades viele Themen und Aspekte, die für die Gemeinde wichtig sind. „Es ist schön, dass Maike Gückel diese Bedeutung sieht. Das ist für Derneburg und Astenbeck für den Fall ihrer Bürgermeisterwahl ein gutes Signal“, betont Dunja Schroweg.


Sven Wieduwilt, viele Jahre SPD-Vorsitzender und Luttrumer Ortsvorsteher, freut sich, dass die Reihe der Besuche in Luttrum startete. „Es unterstreicht die Rolle Luttrums“, so Sven Wieduwilt mit einem Zwinkern. Er bedauert, dass aufgrund der Corona-Situation die Besuche nur in einem kleinen, sehr engen Kreis möglich waren und keine anderen Akteure mit dabei sein konnten. Die Besuche seien dennoch wichtig, um Entwicklung und Herausforderungen aufzuzeigen. Nur so ließe sich die Politik und die Arbeit im Gemeinderat verantwortungsvoll gestalten. „Die Besuche zeigen aber auch das Engagement Maike Gückels“, so Sven Wieduwilt. „Ich kenne Maike nun seit vielen Jahren, habe erlebt, mit welchem Engagement und welcher Tatkraft sie sich ihrer Aufgaben annimmt. Schon als Fraktionsvorsitzende leistet sie einen verantwortungsvollen und wichtigen Beitrag in der Gemeinde. Das wird sie auch als Bürgermeisterin fortsetzen.“

Nach diesen ersten Besuchen zeigte sich Maike Gückel sehr zufrieden. „Durch die Besuche habe ich einen guten Überblick über die Lage in den einzelnen Orten erhalten. Unsere Gemeinde ist super aufgestellt und wir haben in den letzten Jahren gemeinsam viel erreicht.“ Hieran gelte es anzuknüpfen.



Vorherige Meldung: Fuß- und Radweg von Grasdorf nach Holle in der Planung

Nächste Meldung: Barrierefreiheit am Derneburger Bahnhof muss realisiert werden

Alle Meldungen