Zum Inhalt springen
Markus Brinkmann Foto: Markus Brinkmann

5. Oktober 2022: Markus Brinkmann zur Landtagswahl 2022

Am 9. Oktober 2022, findet die Landtagswahl in Niedersachsen statt. Die niedersächsische SPD wird erneut mit unserem Ministerpräsidenten Stephan Weil als unserem Spitzenkandidaten in den Landtagswahlkampf ziehen.

Stephan Weil hat bewiesen, dass er unser Land besonnen, kompetent und erfolgreich führen kann. Unser Slogan bringt das auf den Punkt: Das Land in guten Händen. Unsere Ziele für die Landtagswahl sind klar:

  • Wir wollen als SPD stärkste politische Kraft in Niedersachsen bleiben.
  • Wir wollen, dass Stephan Weil Ministerpräsident bleibt.
  • Wir wollen in unserem Wahlkreis 21 Sarstedt/Bad Salzdetfurth wieder das Direktmandat

gewinnen.

Seit der letzten Landtagswahl 2017 haben wir auch in unserem Wahlkreis eine Menge erreichen können. In diesem Zusammenhang nenne ich beispielhaft:

  • Förderung der Digitalisierung in den Schulen unseres Wahlkreises in Höhe von insgesamt 3,283 Millionen Euro
  • Landeszuschüsse zur Sanierung von Sportstätten: Ahrbergen (320.000 Euro), Bockenem (576.000 Euro) und Groß Düngen (265.000 Euro)
  • Erneuerung von Ortsdurchfahrten: u.a. in Bettrum, Klein Förste, Ottbergen und Sottrum
  • Umbau des Bergbaumuseums Bad Salzdetfurth
  • Förderung für die Umgestaltung der Sarstedter Innenstadt (345.000 Euro)
  • Neubau des Jugendtreffs Harsum (300.000 Euro Landeszuschuss)

Um unsere erfolgreiche Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Region zwischen Sarstedt und Bockenem fortsetzen zu können, werde ich mit vollem Einsatz dafür kämpfen, das Direktmandat in unserem Wahlkreis erneut zu gewinnen.

Für die kommende Wahlperiode sind mir dabei folgende Punkte besonders wichtig :

  • Ich möchte, dass Wohnen bezahlbar ist und ständig steigenden Mieten entgegengewirkt wird. Die Schaffung von ausreichendem und bezahlbarem Wohnraum bleibt deshalb für mich unverzichtbar.
  • Der Schutz des Klimas ist eine, wahrscheinlich die zentrale Aufgabe der heutigen Zeit.
  • Unsere Zukunft liegt in den Erneuerbaren Energien. Neben Maßnahmen zur Energieeinsparung setze ich mich deshalb für den Ausbau der Windenergie, mehr Photovoltaik-Anlagen und den zügigen Ausbau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge ein.
  • Die Einführung des "9-Euro-Tickets" hat bewiesen, dass der ÖPNV nachgefragt wird, wenn Angebot und Preis stimmen. Auch vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen ist der Ausbau des ÖPNV, auch als Beitrag zum Klimaschutz, insbesondere im ländlichen Raum dringend erforderlich.
  • Jeder Mensch sollte sich zu jeder Zeit und an jedem Ort sicher fühlen. Unsere Polizei leistet trotz beständig neuer Herausforderungen eine sehr gute Arbeit. Die Präsenz der Polizei in der Fläche ist für mich ein besonderes Anliegen.
  • Vor allem im ländlichen Bereich fehlen Hausärzte, einige Facharztgruppen und Hebammen.

Um dem zu begegnen, setze ich mich für gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgung auf dem Land ein.

Vorherige Meldung: Weinfest des SPD-Ortsvereins – ein gelungener Abend

Nächste Meldung: Vorstand vom SPD Ortsverein Gemeinde Holle im Amt bestätigt – 250 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt

Alle Meldungen