Zum Inhalt springen
Energiewende Foto: SPD-Ortsverein Gemeinde Holle

21. Januar 2024: SPD Holle - Infoveranstaltung zum Gebäudeenergiegesetz

Der SPD Ortsverein Holle lädt am 12.02.2024 zur Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Westphal und Fachleuten aus der Praxis ein.

Deutschland soll bis 2045 klimaneutral werden. Der Gebäudesektor spielt dabei eine zentrale Rolle. Bis jetzt stammt die Wärme zum Heizen und für Warmwasser noch zu 80 Prozent aus fossilen Energieträgern. Da eine Heizung außerdem meist länger als 20 Jahre in Betrieb ist, müssen hier rechtzeitig die Weichen in Richtung Nachhaltigkeit gestellt werden. Das ist nun mit dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) geschehen. Neben dem Klimaschutz geht es dabei aber auch um Versorgungssicherheit.

Wichtig! Niemand muss wegen der Reform des GEG seine funktionierende Heizung ausbauen. Gehen Öl- oder Gasheizungen kaputt, dürfen sie sogar repariert werden. Erst einmal geht es nur um den Einbau neuer Heizungen und dieser wird mit bis zu 70% der Investitionskosten gefördert, denn niemand soll finanziell überfordert werden.

Aber gerade im ländlichen Raum stellen sich den HausbesitzerInnen und MieterInnen viele Fragen. Passt eine Wärmepumpe zu einem Fachwerkhaus? Besteht die Möglichkeit, Erdwärme zu nutzen? Was bedeutet die kommunale Wärmeplanung für mein Dorf?

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger am 12.02.24 um 18:00 Uhr zur Informationsveranstaltung in Kollmanns Gasthof (Inh. Krumfuß) nach Sottrum ein.

Mit dabei sind der SPD Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal (wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion), Kay Peters von der Firma Peters GmbH Heizung + Sanitärtechnik aus Breinum und Harry Schilling aus Grasdorf als weiterer Experte für Wärmepumpen.

Vorherige Meldung: Frische Impulse der SPD-Fraktion für den Gemeinderat Holle

Nächste Meldung: Energiewende im Fokus: SPD-Info-Veranstaltung zum Gebäudeenergiegesetz

Alle Meldungen